title image


Smiley Re: Singleton-Klasse - Überprüfung
Hallo,



erstmal danke für deine Antwort.



>Funktionen in DLL's dürfen im Fehlerfall allenfalls einen Returncode, der den Fehler beschreibt, zurückliefern und sollen einen Absturz vermeiden, da sie immer den Clienten mit in den Absturz einbeziehen. Sie dürfen keinesfalls den Programmfluß unterbrechen. Das ist Sache des Callers. Sie müssen stets threadsafe sein, vor allem reentrant.

Theoretisch kann ich in meinem Enum einfach die Fehlerkategorien hinzufügen und diese im Fehlerfall zurückgeben. Dann muss ich mir keine numerischen Fehlercodes merken.



>Außerdem ein Singleton in einer DLL - ist das ein Scherz?

Nein, eigentlich nicht. Nur hab ich Klasse mit DLL verwechselt. Ich binde die Klasse einfach in mein Programm ein, anstatt in eine DLL. Damit kann ich mir dann ja wahrscheinlich schonmal den Referenzzähler sparen (wenn damit ein Instanzzähler gemeint ist).



>Eine Klasse die so elementar ist, das von ihr keine weitere Instanz abgeleitet werden darf muss zumindest:

Konstruktor, Kopier-Konstruktor und Destruktor genau bearbeiten.

Kennst du eine Seite (vielleicht auf Deutsch) auf der das ganze ordentlich erklärt wird. Die meisten Seiten die ich über Google gefunden habe sind so kompliziert, dass man wahrscheinlich ein Informatikerstudium braucht um die zu kapieren.



mfg glitzi





"Ich glaube, manchmal gibt es einfach nicht genug Steine"

Forrest Gump



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: