title image


Smiley 250 GB-USB-Festplatte als 1 Partition mit FAT32
Hallo,

es gibt ja viel zu lesen und viele Behauptungen zu FAT32-Format und maximaler Größe einer derartigen Partition.

Mein Problem: Ich habe mir eine neue, leere 250 GB-USB-Festplatte (eine Maxtor 6 L250R0; eigentlich nur 233,7 GB!) gekauft und möchte dort in einer Partition meine sehr vielen Bild-Dateien unterbringen, wobei sowohl Windows 98 SE, Windows XP und Linux zugreifen sollen. Damit scheiden NTFS und ReiserFS für die externe Festplatte aus.

Ich habe unter Win 98 SE mit FDISK eine Gesamt-Partition "hinbekommen".

Mit Partitiom Magics 8.0 ging das nicht: Das Programm wollte immer 2 Partition, davon die 2. mit ca. 42 GB anlegen.

Unter SuSE-10-Linux wurde mir zum Formatieren nur FAT (nicht FAT32!) angeboten. Nach dem Mounten als /dev/sda1/ wird sie eigentlich richtig angezeigt.

Wer hat praktische Erfahrungen mit einer solch großen Festplatte und FAT32?

Für Hinweise und Tipps mit praktischer Erfahrung wäre ich sehr dankbar.

Ein schönes Osterfest!
Viele Grüße aus Sachsen
Rainer
Intel C2D E6600 2x 2,4 GHz auf Gigabyte GA-965GM-DS2 m. Intel G965; 2x 1 GB DDR2-RAM PC6400/800 CL5
Gibabyte GV-NX86T256H m. NVIDIA Geforce 8600GT
1x Samsung HD403LJ 400 GB S-ATA2 + 1x Samsung SP2504C 250 GB S-ATA2
Windows XP SP2; MS Office 2000


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: