title image


Smiley Handwerklich kein Problem
Ist wirklich keine Hexerei,

nur ein paar Schrauben.

Aber Achtung mit dem Druck - vorher ablassen.

Und stell am besten einen Eimer drunter.



Mit der Explosionszeichnung geh´am besten zu einem Baumarkt und frag mal,

was das Teil kostet.



Noch ein Wort zur Funktion:

"Dieser Behälter dient doch zur Druckregelung ??"

Nein. Der Druckbehälter dient alleine dazu, dass die Pumpe(Motor) nicht bei jedem Wasserzapfen einschalten muss bzw. nach dem Einschalten länger laufen kann (d.h. sie taktet weniger und hat dadurch weniger Verschleiß, sie lebt einfach länger).

Zur Druckregelung ist ein Druckschalter und zur Kontrolle ein Manometer oberhalb der Pumpe in der Druckleitung eingebaut.



Es gibt auch Systeme, die ohne Druckbehälter arbeiten. Da laufen die Pumpen aber bei jeder kleinsten Wasserentnahme und entsprechend robust, langlebig und teuer müssen die Pumpen ausgelegt sein. Ist nicht schlechter oder besser (finde ich zumindest) - nur eben ein anderes System.



Wenn im Druckbehälter die Membran defekt ist, hast Du sozusagen das andere System und Du wirst feststellen, es funktioniert auch - nur die Pumpe läuft häufiger.



Viele Grüße

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: