title image


Smiley Re: Tip für alle, ... Mensch das ist wirklich ein Sch..titel !
Das mit dem Aufessen ist wie immer eine zweiseitige Sache.

Besonders "öffentlich", wenn viele Kinder sind und wenig Zeit, im Hort zB, ist es schwierig.

Da bin ich schon für klare Regeln.

Bei unserer 8-jährigen haben sie´s so, dass die Kinder sich 'Probeportionen' nehmen dürfen, wenn sie nicht sicher sind ob ihnen ein Gericht schmeckt. Wenigstens mal kosten sollen sie nämlich schon. Andererseits haben sie es nicht so gerne, wenn eines sich eine normale Portion geben lässt, und dann rumzickt.



Ich erinnere mich noch lebhaft an ein Ferienlager, wo ich 2 Stunden bei einem (nicht mehr) gefüllten Paprika gesessen bin. Es hatte (zu wenige) Portionen 'nur mit Füllung' gegeben, aber ich hatte keine mehr erwischt. Brrr, wenn ich daran nur denke (nicht an den Geschmack, inzwischen mag ich das gerne)...



Also mit Maß und Ziel muss/darf das schon sein.



Auch zuhause. Wir versuchen das immer so zu machen, dass die Kinder ihre erste Portion nicht aufessen müssen, den Nachschlag aber schon. Jedenfalls wenn wir sie schon extra gewarnt hatten "das wird dir zu viel". Ein bisschen nachkriegshafte Gier-Verhinderung muss schon sein.

Aber locker bitte !



Im Gasthaus ... da sollte man schon beachten, dass das Kind das Essen ja vorher nicht sieht. Von wegen "schmeckt nicht" jedenfalls.

Aber wenn unsere Kleine (mit ihrem "Bretzeng´stell" und dem Vogerl-Appetit) ihr immer gleiches Schnitzel mit Pommes nicht aufisst - ich zitiere: "so what?" :-)

Papas Sixpackversteck freut sich... ;-)

Ich wundere mich immer über Eltern, die ihre (kleinen) Kinder eigene Portionen bestellen lassen. OK, wenn Mama auch mal 'was eigenes' essen will, soll sein ! Aber dann nicht motzen, wenn Kids nicht aufessen !


Gruppenfoto: Y8

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: