title image


Smiley Re: WebBrowser Control in Konsolenanwendung (seltsames Verhalten)
>> dann wird das aber eine Endlosschleife

>Jedes Programm ist im Prinzip eine Endlosschleife, sonst würde es recht schnell beendet werden, wie deines zum Beispiel auch.

Ich hab das nicht auf die Programmstruktur bezogen sondern auf das Ergegnis (sorry, wenn ich undeutlich war). Das Resultat von diesem Befehl war, dass es gar nichts mehr passierte und das Programm verharrte und sich in der Schleife verfangen hat, sprich, der State hat sich nie zu Interactive oder Complete geändert.



Hab dein Vorschlag umgesetzt:

browser = new WebBrowser();

browser.DocumentCompleted += new WebBrowserDocumentCompletedEventHandler(Read);

browser.DocumentText = File.ReadAllText(filepath);

//Read(browser, null);



Das DocumentCompleted Ereignis tritt trotzdem nie ein. Ich kann allerdings durch den direkten Aufruf der Read()-Methode darauf zugreifen (siehe auskommentierten Befehl). Allerdings habe ich dabei kein gutes Gefühl, sollte es irgendwann mal doch nicht vollständig geladen sein (wofür das DocumentCompleted-Ereignis ja eigentlich steht), kommt es zu einer Exception. Außerdem gehen einige Suchabfragen nicht (die gehen, wenn das Dokument vollständig geladen wurde).



Die Read()-Methode enthält:

HtmlDocument doc = ((WebBrowser)sender).Document;

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: