title image


Smiley Re: Doch ein Erfahrungsbericht
Hallo!

Ich habe mich ans Telefon gehängt und bei "unserer" Tiertrainerin nachgefragt.

Siehe da:sie hat so ein Halsband und auch damit gearbeitet:-))

Allerdings füllt sie es nicht mit Duft-da kam auch das Argument mit dem Nachstinken.Sie nimmt schönes kaltes Wasser:-)

Ihre Meinung:es ist nicht schlecht,wenn bereits andere Sachen versagt haben.Allerdings gibt es einiges zu beachten.Die Reaktion muß sehr schnell erfolgen.Sie ruft und wartet dann max.2-3 Sekunden.Hat der Hund sich bis dahin nicht erkennbar in ihre Richtung bewegt gibt es eine nasse Nase.

Der Hund sollte den Auslöser auch nicht sehen.Deshalb hat sie das meist in der Tasche.

Die ersten Male sollten an einer Schleppleine stattfinden.Manche Hunde erschrecken dermaßen,daß sie flüchten.

Es kommt auch drauf an wie clever der Hund ist.Sie hatte schon Kandidaten die recht schnell merkten wenn der Wasserbehälter weg ist und dann munter ihrer Wege zogen.In diesem Fall braucht es einfach eine Attrappe.

Allerdings meinte sie,daß die Teile nicht gerade billig sind.

Habt ihr schon mit Alternativen gearbeitet?Ich bin ein Fan des klimpernden Schlüsselrings:-)Dafür besorge ich mir einen Schlüsselring(gibt es für kleines Geld im Baumarkt deines Vertrauens)und hänge allerlei Lärmendes dran.Wenn der Hund dann meint er müsse nicht hören fliegt das Ding.Aber nicht den Hund damit treffen-es soll nur in der Nähe runterkommen.Aber bei so einem ängstlichen Hund würde ich das anfangs auch nur mit Schleppleine machen.

So,viel Glück

Andrea

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: