title image


Smiley Floh hat Recht
Ein Erdölvorkommen ist in der Regel kein See, der sich unter der Erde befindet, sondern eben poröses Gestein, das sich wie ein Schwamm mit Öl vollgesogen hat. Man bohrt ein Loch rein, das Öl sickert in das Loch und wird hochgepumpt, übrig bleibt das poröse Gestein. Es bleiben keine Höhlen zurück, wie im Bergbau.

Die EDV hilft uns bei Problemen, die wir ohne sie nicht hätten - gilt aber auch für Frauen, Autos ...! Möchte auf nix davon verzichten ;-) Grüße Marcel



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: