title image


Smiley Re: Verseuchter Rechner trotz ZonaAlarm!


Ähm, ich glaube du hast das Prinzip nicht verstanden. Die PFW zeigt an, dass die Datei (als Beispiel) "C:\Programme\Mozilla Firefox\firefox.exe" eine andere ist als die, die die PFW bisher kennt. Der gleiche Mechanismus funktioniert logischerweise auch bei allen anderen .exe-Dateien. D.h. wenn sich "irgendwas" als Firefox ausgeben will, schrillen beim Anwender die Alarmglocken, sofern er nicht selbst vorher Firefox upgedatet hat. Hat er das nicht, ist die Vermutung naheliegend dass sich irgendwas anderes als Firefox ausgeben will.



Das Prinzip muss ich auch nicht verstehen. Du kannst Dich da auch ruhig weiter drauf verlassen, kein Problem. Ich frage mich nur immer, woher diese Sicherheit kommt, lassen sich die PFW Hersteller doch auch nicht in die Karten schauen... aber wie gesagt, scheint eine reine Glaubenssache zu sein.





Möchtest du alle 10 Minuten umbooten ? Ich ehrlich gesagt nicht. Bei gewissen Entwicklungstätigkeiten muss man gleichzeitig online sein (Datenbankzugriff, Webentwicklung, etc.. Oder auch nur eMail-Zugriff haben weil man grad mit einem Supportmensch ein Problem der Entwicklungsumgebung diskutiert etc. Hatte ich alles schon.



Was hat denn das damit zu tun, was ich geschrieben habe?



Du hattest geschrieben: Manchmal muss man online sein und gleichzeitig ein spezielles Programm in Benutzung haben. Beispielsweise wenn man verteilte Softwarenentwicklung betreibt.

Ich hab darauf geantwortet:

Arbeit = System1

Freizeit = System2



Das kann man dann schon trennen oder? Oder wechselst Du Deine "Zustände" von Arbeit zu Freizeit und umgekehrt alle 10 Minuten?





Bei Leuten mit Analogmodem beispielsweise kann es ganz schön ätzend sein, wenn man nur mal schnell seine Mails abrufen will, aber direkt nachdem man online gegangen ist wollen jede Menge Programme online gehen und schränken damit die Bandbreite ein. Und sei es nur zum automatischen Updatecheck. Da fallen mir auf Anhieb auch "gutartige" Anwendungen ein wie

- Sun Java Runtime

- Adobe Reader

- WinAmp, Realplayer und Konsorten

Jedes einzelne verursacht nicht viel Traffic, aber alle zusammen machen eine analoge oder ISDN-Leitung schnell mal dicht.





Ach?

Und eine PFW macht das System nicht langsamer? Hmm....



Mir ist das doch vollkommen wurscht, was Ihr auf Euren System installiert. Meine Meinung zu dem Thema "nach Hause telefonieren" hat doch nichts mit pro und kontra PFW zu tun. Mir ist nur schleierhaft, wie man einer PFW (proprietäres System) vetrauen kann, daß es zuverlässig andere proprietäre Systeme kontrolliert.



Das kann man nur dann sagen, wenn klar ist, wie das Programm arbeitet. Also OpenSource. Nicht mehr und nicht weniger hab ich gesagt.



Wenn das also einen solchen Stellenwert hat, das Anwendungen kontrolliert werden müssen, dann doch bitte richtig und nicht auf einer 50% Basis ;)




----------------------------------------------------------------
Und es gibt mich doch!
Frag´ den Reinhold ;)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: