title image


Smiley ganz böser Stress bei meinen Nachbarn
Hi,



Hier war heute richtig Action im Haus.

Meine Nachbarn auf der Etage sind aus Syrien, beide so Anfang 40 und mit

kleinem Kind.

Den Mann kenne ich von ein paar Sätzen, die man eben so mal im Treppenhaus

wechselt. Ein sehr netter höflicher Eindruck und scheinbar ein sehr ruhiger

Mensch.

Gegen Mittag dann lautes Gekreische im Treppenhaus. Die Frau schreit herum,

erst Arabisch und dann "Hallo, ist hier niemand...".

Ich mache die Tür auf, da steht sie im Bademantel und kreischt hysterisch

auf sehr gebrochenem Deutsch, ihr Mann würde sie und das Kind verprügeln,

ich solle die Polizei rufen.

Dann kommt ihr Mann mit dem Kind auf dem Arm hinterher, ganz ruhig und

gelassen, es sei nix gewesen. Sie rennt panisch an mir vorbei in meine

Wohnung und krakeelt ununterbrochen weiter.

Er versucht sie und mich zu beschwichtigen, aber die Frau ist so

aufgebracht, daß ich ihn erstmal mit sanftem Drängen aus meinem Flur

geschoben habe. Dann habe ich 110 gerufen, auch wenn ich nicht wirklich

geglaubt habe, daß er gewalttätig war. Er machte trotz der Situation einen

sehr ruhigen Eindruck. Und ein Araber der seinen kleinen Sohn von vielleicht

2 Jahren schlägt - nein das glaube ich schon gar nicht.

Die Dame beim Notruf fragte:" Ist das die Frau, die da rumschreit?" - "Ja,

aber ich habe keine Ahnung was hier los war."

Ich konnte in dem Chaos nur meinen Namen und Adresse sagen und habe

gleichzeitig sie in meinen Flur geschoben und ihn ins Treppenhaus. Kein

Handgemenge aber lautes Chaos.

Naja, die Frau wollte sich dann etwas anziehen, ich solle aber bitte mit in

ihre Wohnung kommen. Der Mann bat mich dann ins Wohnzimmer, Frau zieht sich

an und pöbelt weiter. Er erklärt mir, sie sei verrückt und wolle sein Geld,

das Kind, die Wohnung.

Ich solle mir das mit meinen Heiratsplänen nochmal überlegen, Frauen seien

verrückt.

Der Kleine machte nicht den Eindruck, als wenn ihm Papa eine gelangt hätte

und auch wenn er mitbekommen hätte, wie Papa seine Mama geschlagen hat,

hätte er meiner Meinung nach irgendwie verstört wirken müssen. Hat er aber

überhaupt nicht.

Etwa 2 Minuten nach meinem Anruf hört man Tatütata und eine Minute später

stehen zwei Kleiderschränke in Uniform im Treppenhaus.

Ich wurde dann erstmal wieder in meine Wohnung geschickt und ca. 10 Minuten

später haben die Polizisten mich nochmal kurz befragt.

Ich habe da nie Streit gehört und und von irgendwelchen Schlägen habe ich

auch nichts gesehen.

Natürlich kann der Mann eine Fassade vorhalten aber dann hätte er das sehr

perfekt gemacht. Die Polizisten hatten wohl auch diesen Eindruck.

Zum Glück ist es seitdem jetzt ruhig geblieben.

Mal sehen, vielleicht werde ich morgen nochmal bei denen klingeln.

Werde ich erstmal überschlafen ob das Sinn macht.

Wenn ich mit meiner Einschätzung richtig liege, tut mir der Mann zwar leid

aber ganz unschuldig kann er auch nicht sein, wenn seine Frau so austickt.

Vielleicht kann ich da etwas moderieren, ich glaube ich bin ganz gut in

sowas (wenn sie denn wollen).

Wenn er tatsächlich zugelangt hat, dann würde ich zeigen, daß ich nicht

wegschaue, was ihn dann vielleicht dazu bringt sich in Zukunft

zusammenzureissen.

Ich weiß noch nicht, ob ich das wirklich mache, mal sehen...



Tja, wie verhält man sich bei sowas?


Gruß,
Norbert



geschrieben von


Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: