title image


Smiley Das Dilemma ist eigentlich ziemlich leicht zu erklären.
Jeder Sachbearbeiter verfügt ja heutzutage in der Regel über mehr oder weniger ausgeprägte 'Office-Kenntnisse' - behaupte ich jetzt mal so. :-)

Da wird eben hier mal mit Excel, da mit Word und gelegentlich mit Powerpoint gearbeitet.

So, das weiß natürlich auch Chefe, der 'normalerweise' von Access nicht viel oder gar keine Ahnung hat - ist halt "auch so 'ne" Office-Anwendung mit der man aber - wie man gehört hat - 'ne Menge Daten verwalten und tolle Auswertungen machen kann.

Da heißt es dann halt schnell "He du, mach' das mal mit Access".

Der 'betroffene' Mitarbeiter/Praktikant kennt Access evtl. sogar auch ein bißchen - vielleicht auch nur vom Hörensagen - und traut sich zu, sich das fehlende Wissen 'auf die Schnelle' anzueignen, oder traut sich eben nicht zu sagen "davon hab' ich aber keine Ahnung".

Und schon haben wir den Salat... :-)
Gruss aus dem (wilden) Süden ;-) Karl-Heinz

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: