title image


Smiley Re: canon eos 300 d
>Das halte ich für so nicht komplett richtig. Wenn du das so sagen willst musst du

immer dabei sagen, dass du dich dann auch mit der Photobearbeitung beschäftigen musst.



Auf die ein oder andere Weise muss man früher oder später auch bei Kompakten, z.B. wenn man Bildausschnitte wählen möchte (evtl. zwecks Ausbelichtung), diese nachschärfen muss, etc. Oder wenn man bei Kompakten aufgrund des 4:3-Formats vor dem Ausbelichten bereits eine "Umwandlung" zu 3:2 vollziehen möchte...



Was ich eigentlich deutlich machen wollte ist: Ich halte den Weg von der ursprünglich angedachten DSLR zu einer Prosumer-Cam für einen Rückschritt.



>Wenn du "nur knipsen" willst, spar die das viele Geld und hol dir eine bessere

Olympus oder eine Powershot.



Ja, die Canon Powershot G6 zum Beispiel.



>Wenn du Interesse an der Bildbearbeitung hast, dann hol dir direkt eine DSLR.

Mit der Eos kannst du eigentlich nichts "falsch machen".

Wenn Fotographieren wirklich ein Hobby für dich werden könnte ärgerst du dich

ev. über den kauf einer einfachen Digitalen. Das Geld kannst du dann für ein schönes

Objektiv ansparen oder für ne schöne Blitze ;)



Ja, da stimme ich Dir zu. Entscheidend ist auf jeden Fall, die Unterschiede der beiden Möglichkeiten (Prosumer und DSLR) zu kennen. Nur die Aussage "Aber die Funktionen sind ja fast identisch" zeugt jedoch nicht gerade von dieser Kenntnis und beinhaltet mögliches größeres, späteres "Enttäuschungspotential".

Grüße, Markus





geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: