title image


Smiley Re: Einspruch
DVB-C, DVB-S und DVB-T sind drei verschiedene Empfangswege und gemeinsam ist nur, daß "digital" eben im DVB (MPEG2) Modus gesendet wird. Die entsprechenden Receiver sind nicht kompatibel, ebenso wenig die DVB-TV Karten, da gibt es eben jeweils eine andere für Satellit, Kabel oder terrestrisch!



Die Qualität ist davon abhängig, mit welchen Datenrate gesendet wird. Bei DVB-S und DVB-C ist sie am höchsten, bei DVB-T deutlich geringer, weil die Frequenzen terrestrisch ja auch begrenzt sind und meist vier Programme sich eine teilen.



Was Programmvielfalt und Qualität angeht würde ich auf DVB-S (also Sateliit) setzen, aber nicht jeder darf oder kann eine Satanlage installieren. DVB-C ist nur verfügbar, wenn Du auch analogen Kabelanschluß hast.



Unabhängig davon wird DVB-T landesweit schrittweise ausgebaut und wird die analoge terrestrische Ausstrahlung, ersetzen.



DVB-T ist durchaus ausgereift, man aber systembedingt manche Nachteile (Frequenzen und Bandbreite), die bestehen bleiben werden.



XPler

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: