title image


Smiley Natürlich ...
... ist Potato ein männliches Wesen. Es heißt ja schließlich der Erdapfel. :-)



Ich habe den Text gelesen. Sogar sehr sorgfältig.

Ich kann verstehen, daß er Frauen (oder auch Menschen die zu tieferen Gefühlen fähig sind als ich es bin) bewegt, erschreckt und verletzt.

Ich kann und möchte an dieser Stelle nicht mehr dazu sagen, da ich hiezu Facetten meiner Gedankenwelt offenlegen müßte die bisher niemand in der Lage war richtig zu verstehen, und ich davon ausgehen kann, daß dies wieder der Fall wäre.

Das einzige was ich vielleicht als kritikwürdig an Jelineks Ansichten erachte, ist ihre Überheblichkeit mit der sie annimmt sie selbst wäre immun gegen rohes, unmenschliches Verhalten. Im passenden Umfeld würde die hauchdünne Schicht der Zivilisation und Moral mit der wir uns bekleiden, von ihr genausoschnell abblättern wie von jedem anderen von uns auch.





Erklären kann dieser Text für mich nichts. Höchstens das bewußt herbeigeführte, - sagen wir einmal unvorteilhafte - Äußere von Frau Jelinek.

Da ich den Leitsatz der Wiener Secession ("Der Zeit ihre Kunst, der Kunst ihre Freiheit") im großen und ganzen unterstütze, maße ich mir nicht an E.J. als Unkünstlerin zu bezeichnen, aber ich denke ich werde meine Enthaltsamkeit was ihre Werke angeht, fortsetzen.




Grüße Potato

PS.: Die Verwendung der alten Rechtschreibregeln erfolgt absichtlich, nicht aus Unkenntnis der neuen.
Eventuelle Fehler resultieren jedoch aus Schlampigkeit oder Unkenntnis der alten.


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: