title image


Smiley Sehr bescheiden.
Die Bilder, die man mit einem Camcorder fotografieren kann, sind in etwa ebenso mäßig wie die Videoclips, die man mit den aktuellen DigiCams filmen kann.



Ob im LowCost-Bereich in naher Zukunft brauchbare "Zwitter" auf den Markt kommen, mag ich bezweifeln. Denn für einen ambitionierten Videofilmer ist die Möglichkeit zusätzlich Bilder zu machen ein Schnickschnack, der seine Kaufentscheidung kaum beeinflusst. Zudem wären - Chip hin, Sensor her - Aufnahmemedien wie DV u.ä. nicht sonderlich geeignet dafür.



Dies gilt umgekehrt auch für den versierten Fotografen, der - wenn überhaupt - Videoclips nur als hübsches Beiwerk betrachtet. Zumal 2 Clips von je 5 min Länge bereits 1 GB kostbaren Kartenspeicherplatz belegen. Davon abgesehen wäre ein "Aufbohren" der derzeit aktuelle Technik bezüglich einer besseren Auflösung (derzeit bei kompakten DigiCams max. 640x480), eines besseren Tones (derzeit nur stecknadelkopfgroße Mikros) und besserer Aufnahmefeatures (derzeit kein Zoomen möglich etc.) aus Kostengründen auch nicht machbar. Und unter der wachsenden Schar von digitalen Spiegelreflexanhängern legt eh keiner Wert auf Video - zumal auch keine DSLR sowas hat.



Sowohl die Stiftung Warentest als auch die renommierte ct haben bereit den einen oder anderen Zwitter getestet. Resultat: Nix Halbes und nix Ganzes.



Fazit: Unterm Strich bringt es herzlich wenig.
Salvo errore et omissione (Mit Vorbehalt von Irrtum und Auslassung)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: