title image


Smiley Re: Kette richtig fetten
Jeder Fettet sicher anders...

da ich selber ein Schönwetterfahrer bin kommt an meine Kette wenig Dreck.



Wichtig beim Fetten ist das die "O-Ringe" versorgt werden, die liegen quasi in den Kettengliedern.

Wenn du einen Hauptständer besitzt ist es recht einfach, du dreht dein Hinterrad mit der Hand in Fahrtrichtung und sprühst unten wo die Kette auf das Ritzel triff, kann ruhig was mehr sein, zuviel Fett fliegt eh weg. Pass nur auf das nichts auf die Bremsscheibe oder Bremsklötze gelangt.

Zum Schluß sprühst du die Kette von außen (beide Seiten, auch die wo du sicher schlecht ran kommst ;-) ) mal ein, das ist dann mehr "Rostschutz".



Es gibt keine Kilometerangaben wann eine Kette gefettet werden "muß" , das hängt alles von den Bedingungen ab.



Sollte deine Kette verschmutzt sein, evtl. noch reste altes Fett haben, dann nimm dir mal etwas Zeit, einen Kettenreiniger (gibts z.B. bei Polo. Anwendung steht auf der Dose.) Ist aber ähnlich wie beim Fetten. Nur du muß zusehen das du Wasser zum abspülen hast, also eine Waschbox wäre zu empfehlen.





Von den "automatischen" Kettenfettern / Reinigern halte ich persönlich weniger.



Gruß Stefan

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: