title image


Smiley Noch eine andere Überlegung...
...läuft die DB nur auf bestimmten Rechnern in Deinem Betrieb und sonst nirgends?



Dann würde ich versuchen, den Nutzern eine Art Abhängigkeitsdatei unterzujubeln. Du baust Dir irgendeine kryptische Datei seq32.dll (kann eine umbenannte Textdatei sein) und packst das Dingen irgendwo in die Tiefen des Windows und/oder System32 - Ordners auf den Rechnern. Den Namen der Datei und den Standardpfad schreibst Du in ein Modul (Pfad natürlich als Umgebungsvariable/Systemvariable auslesen). Zusätzlich kannst Du ja noch was in die Registry schreiben, oder Dateien an verschiedenen Stellen ablegen...



Dann überprüfst Du bei jedem Start deines Proggis, ob die Datei(en) da ist/sind, wenn nicht, machst Du die Anwendung dicht. Tabellen löschen find ich gefährlich, nicht dass Du Dir versehentlich selber was abschießt.



Ich denke, für den normalen User reicht das aus und wenn im Betrieb soviel kriminelle Energie da ist, dass jemand mit Gewalt versucht, auch so einen Mechnanismus auszuhebeln, muss man sich eh über den Einsatz von Access und auch über andere Dinge machen.




Mit freundlichen Grüßen aus Wuppertal

Walter Grimm EasyPointer

MS Access 2000/XP, MS SQL Server 2005, Windows XP
C#.Net 2.0 - VS 2005 Std
Bitte immer Erfolgs- oder Misserfolgsmeldung abgeben
++ Emails und Dateianhänge bitte nur nach Absprache ++

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: