title image


Smiley Re: koalitionsproblematik!
Huschi, tut mir leid aber was du da von dir gibst ist völliger Blödsinn. Gregor Gysi führt einen Doktortietel und Oskar Lafontaine ist Dipl. Physiker, letzterer ist auch länger in der Politik tätig als Edmund Stoiber. Desweiteren sollte bemerkt werden, dass Gregor Gysi in der DDR auch Systemkritiker verteidigt hat. Diesen Politiker Gossensprachen vorzuwerfen ist schlicht und einfach totaler schwachsinn. Gerade Gregor Gysi ist ein rethorisch hervorragender Redner. Vielleicht solltest du dir mal Bundestagsdebatten anschauen, anstatt die Bildzeitung zu lesen.



Desweiteren ist Edmund Stoiber wohl eher jemand der in Bierzelten mit Stammtischparolen um Wählergunsten wirbt.



Beide o.g. Poliker als verachtet zu deklarieren ist ebenfalls völlig aus der Luft gegriffen. Oskar Lafontaine war von 1998-1999 Finanzminister. Er kritisierte unter anderem völlig zu recht die Zinspolitik der Deutschen Bank.



Achja falls es dich interessiert ich habe meine erst Stimme ebenfalls der CDU gegeben. Das hat aber mehr wirtschaftliche Gründe, da ich denke das nur so Wachstum möglich ist. Allerdings sind einige Aspekte der Linkspartei ebenfalls sehr gute Ansätze, an anderen stellen bin ich jedoch gänzlich anderer Meinung (Türkei EU Beitritt, Atomausstieg).



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: