title image


Smiley Re: Norbert Blüm (oder "Die Renten sind sicher")
Also ich konnte aus seinen Aussage nicht Neues finden, dass das Generationenprinzip so wie es in den 70er und 80erJahren fabriziert wurde, heute nicht mehr geht war aber vorhersehbar.

Nach dem 2.Weltkrieg gab es durch die beiden Weltkriege relativ wenig ältere Personen, dementsprechend gering war das Geld welches für die Rentenversorgung aufgebracht werden mußte.

Gleichzeitig boomte die Wirtschaft ("Wirtschaftwunder").

Aber auch noch heute boomt die Wirtschaft, die Gewinne der Unternehmen sind so hoch wie nie zuvor, noch nie gab es weltweit soviele Millardäre als zu dieser unserer Zeit

(über 700 Millardäre weltweit, allein In Deutschland 55, 100 neue Millardäre kamen weltweit neu hinzu).

Das heißt, das Kapital für eine ausreichende Versorgung für Renten wäre immer noch vorhanden, leider bekommen aber heute im Unterschied zu früher die Gewinne in den Unternehmen nicht die Mitarbeiter (Rentenbeitragzahler), sondern vorallem die Aktionäre und Firmenvorstände (i nderRegel keine Rentenbeitragszahler). Die Verteilung des Kapitals stimmt also nicht mehr.

Dazu wird Rente heute als etwas völlig anders verstanden als was es egeintlich gedacht war. Rente ist dazu gedacht die Altersarmut zu verhindern und nicht den Wohlstand zu erhalten, welche man sich in all den Jahren erreicht hat.

Es kann heute einfach nicht sein, dass ein Rentnerehepaar ohne Kinder mehr Geld durch Rente zur Verfügung hat eine als eine junge Familie mit Kinder.



Aber zurück zu Blüm, durch seine Ausage "die Rente ist sicher", hat er vorallem dort die Stimmen geholt, welche Angst um ihre hohe Rente haben - und dass auf kosten der jungen Familien, welcher sich 5 mal überlegen, ob sie sich ein 2.Kind leisten können oder Nicht. Wer in Rentenpolitik mehr inverstiert als in Famuilienpolitik, der darf sich nciht wundern, wenn die Geburtenraten sinkt und die Renter dafür dann dieser konservative Politik unbtersützen. Denn leider gewinnt man auch noch heute mit Sprüche wie "Die Renten sind sicher" weit aus besser Wahlen, als mit Sprüchen wie "junge Familien" müssen gefördert werden.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: