title image


Smiley Re: zum Bearbeiten als Worddatei einscannen


Der eigentliche Scanvorgang ist im Grunde vereinfacht gesprochen nicht viel anderes als ein zeilenweises digitales abfotographieren von Vorlagen. Das Produkt ist immer nur ein Bild, das sich naturgemäß nicht in Word bearbeiten lässt.

 

Um einen Text so einzuscannen, dass man ihn anschließend auch in z.B. Word weiter bearbeiten kann, muss eine spezielle Software das Bild abtasten und "raten" welche Bereiche Buchstaben sein können. Diese Softwareprodukte heißen (Oberbegriff) OCR-Software (Optical Character Recognition). Richtig gute OCR-Software kostet ziemlich viel Geld. Bei Scannern ist oftmals eine abgespeckte Light-Version eines teureren Markenprodukts (wie FineReader) im Lieferumfang. Aber gerade in den letzten Jahren hatte ich auch immer mal wieder Scanner bei Bekannten gesehen, wo garkeine Texterkennungssoftware im Lieferumfang war.

 

Du solltest also prüfen, ob du ggf. nicht alles an Software installiert hast, was im Lieferumfang war (ggf. auf der Herstellerhompage prüfen) und ggf. eine fehlende Texterkennungssoftware nachinstallieren.

 

Sollte keine OCR-Software im Lieferumfang gewesen sein, so musst du eine nachkaufen, wenn Texte als solche einscannen können willst (Freeware-OCR die was taugt kenne ich keine). Viele Anbieter haben aber kostengünstigere Homeversionen ihrer Software im Angebot.

 


Gruß Chris
This is the course in advanced physics. That means the instructor finds the subject confusing. If he didn't, the course would be called elementary physics. -- Louis Alvarez --
 


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: