title image


Smiley Ein paar Infos über das Deutschlandlied und die NPD
Hi,



Gleich vorweg: Ich habe mit diversen bekennenden NPD-Wählern schon in der Newsgroup de.sci.geschichte "Bekanntschaft" gemacht, und mir liegt nichts ferner als für deren Ziele einzutreten. Diese Gestalten können von mir aus in ihrem <5% Sumpf ertrinken. Aber trotzdem möchte ich die Gelegenheit nutzen, ein paar Dinge zu erläutern:



<wikipedia>

Das Deutschlandlied, auch Lied der Deutschen oder seltener Hoffmann-HaydnÂ’sches Lied genannt, wurde von August Heinrich Hoffmann von Fallersleben am 26. August 1841 auf der Insel Helgoland gedichtet und von Haydn komponiert. Die dritte Strophe des Deutschlandlieds ist die Nationalhymne Deutschlands.

[...]

Das Lied wurde 1922 Nationalhymne des Deutschen Reiches. Nach Gründung der Bundesrepublik Deutschland wurde zu offiziellen Anlässen nur noch die dritte Strophe gesungen. Nach dem Beitritt der DDR zur Bundesrepublik 1990 wurde die dritte Strophe des Deutschlandliedes in einem Briefwechsel des Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker mit Bundeskanzler Helmut Kohl zur offiziellen Nationalhymne erklärt.

[...]

Die „verbotenen“ Strophen

Eine verbreitete Legende besagt, das Singen der ersten und zweiten Strophe des Deutschlandliedes sei verboten. Das trifft jedoch nicht zu. Allerdings bildet nur die dritte Strophe die Nationalhymne.

[...]

Die weit verbreitete Sehnsucht der Menschen nach wirklicher nationaler Einheit drückte Fallersleben mit dem Eingangsvers aus: „Deutschland, Deutschland über alles“ (daher: Deutschlandlied). Damit war gemeint, dass das Ziel der Einheit Deutschlands, d. h. aller deutschsprachigen Gebiete, gegenüber allen anderen politischen Zielen Vorrang haben sollte. In der Zeit des Vormärz waren Überwindung der staatlichen Zersplitterung und nationale Einigung Ziele der liberalen Opposition und verbunden mit dem Wunsch nach Überwindung der absoluten Fürstenherrschaft, nach Volkssouveränität, politischer Freiheit und Selbstbestimmung. Daher wird in den anderen Strophen die Freiheit und Brüderlichkeit der Deutschen und das Recht im Sinne der Rechtsstaatlichkeit beschworen. Seit der Reichseinigung von 1871, insbesondere während des Ersten Weltkrieges und dann wieder in der Zeit des Nationalsozialismus, wurde die erste Strophe des Liedes jedoch zum Ausdruck nationalistischen Überlegenheitsgefühls über andere Länder umgedeutet und für machtpolitische und kriegerische Hegemonialbestrebungen missbraucht.

</wikipedia>



Über die NPD und DVU:

http://lexikon.idgr.de/n/n_p/npd/npd.php

www.shoa.de - Antisemitismus nach 1945

http://www.idgr.de/texte/querfront/rabehl-dossier/rabehl-1.php

http://www.klick-nach-rechts.de/gegen-rechts/2001/02/npd.htm

http://www.zentralratdjuden.de/de/article/938.html

http://lexikon.idgr.de/d/d_e/deutsche-volksunion/dvu.php

http://www.heise.de/tp/r4/html/result.xhtml?url=/tp/r4/artikel/18/18742/1.html&words=NPD



Viele Grüße

OHW



Die Fähigkeit eines Tiers Schaden zu stiften, ist proportional zu seiner Intelligenz. Der Mensch hält auch hier die Spitze. [Konrad Lorenz]

In Gedenken an Desirée

Zu meiner Homepage



geschrieben von


Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: