title image


Smiley Zu ...
... Michel Houellebecq kann ich nichts sagen, scheint aber ein ähnliches Phänomen zu sein.



Ich habe die Klavierspielerin gelesen und Teile von Raststätte gesehen.



Manchmal in der Innenstadt oder auf großen Märkten trifft man auf (zumeist verwahrloste, obdach- und besitzlose) Menschen die die vorbeikommenden mit unflätigen Worten belegen. Sie fühlen sich vom Leben benachteiligt und von der Gesellschaft ausgeschlossen, deshalb beschimpfen sie deren Vertreter.



Jelinek macht das gleiche in schriftlicher Form (Beinahe ein abgedrucktes Tourette-Syndrom). Und weil es hip ist (interessanterweise seit fast zwei Jahrzehnten) Österreich als Naziland anzuspucken, finden sich genügend Jasager und Applaudierende, die E.J. völlig zu unrecht auf einen Thron setzen.




Grüße Potato

PS.: Die Verwendung der alten Rechtschreibregeln erfolgt absichtlich, nicht aus Unkenntnis der neuen.
Eventuelle Fehler resultieren jedoch aus Schlampigkeit oder Unkenntnis der alten.


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: