title image


Smiley Rechtschutzversicherung nötig?
Hallo,



ich höre irgendwie ständig von Freunden, dass sie eine Rechtschutzversicherung haben. Wofür braucht man die, und was kostet sowas eigentlich?

Ich hab bisher selbst einmal einen Anwalt eingeschaltet (dabei war aber klar, dass ich im Recht war und gewinnen würde, kam also komplett ohne Kosten weg), zahlt die Rechtschutzversicherung dann immer die Kosten, auch wenn man nicht im Recht ist?

Nur dann würde es ja auch nichts bringen.

Hier mal ein Fall aus meinem Bekanntenkreis: Ein Freund hat eine Rechtschutzversicherungf abgeschlossen, damit er keinen Unterhalt an seine Frau zahlen muss. Aber, wenn er unterhaltsverpflichtet ist, nützt doch die Versicherung gar nichts, zahlen müsste er doch dann sowieso. Und falls die Frau klagt, und er sich hundertprozentig sicher wäre, dass er keinen Unterhalt zahlen müsste (kann man ja rausfinden) könnte er doch auch ohne Versicherung einen Anwalt einschalten, da er dann die Anwaltskosten ja auch nicht zahlen müsste, die hätte ja dann die Frau am Hals...



Also irgendwie ist mir das ganze nicht so ganz klar...vor allem, gibt es eine Mindestzeit die man in der Versicherung gewesen sein muss? Sonst könnte man doch kurz vorm Prozess immer noch so eine Versicherung abschliessen...







geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: