title image


Smiley bitte um Vorschläge für eine Pumpenüberwachung
Ich habe folgendes Problem und hoffe, die Elektronikspezies unter euch können mir helfen:



Eine durch Druckluft angetriebene Pumpe füllt ein Becken mit einer lackähnlichen, schwach durchsichtigen Isolationsmasse. Das Becken muß immer soweit gefüllt sein, das die Masse gerade seitlich am Becken herunterläuft und darunter wieder gesammelt wird. Solange die Pumpe läuft, macht sie in Abständen von ca. 1-5 Sekunden ein mechanisches Geräusch, ähnlich tack, tack. Bei jedem Tack ist eine leichte mechanische Vibration an der Pumpe fühlbar. Da die Pumpe in einer großen Lackieranlage montiert ist, fallen auch noch Umgebungsgeräusche, verursacht durch Motoren, etc. an.

Leider schaltet sich die Pumpe systembedingt ab und zu aus, d.h., das Tack hört auf, es wird kein Lack mehr gefördert und der Pegel im Becken sinkt ab. Ich möchte nun irgendwie die Funtion der Pumpe abfragen und bei deren Stillstand einen Signalton erzeugen. Mit einem Durchflussgeber geht es nicht, da die Masse zu zähflüssig und zu klebrig ist. Infrarotoptiken in den Schläuchen scheiden auch aus. Am liebsten wäre mir, das tack, tack abzufragen und wenn, sagen wir mal, immerhalb von zwanzig Sekunden kein tack zu hören ist, den Signalton auszugeben. Mikrofon scheidet wegen den Umgebungsgeräuschen auch aus. Ein Sensor, der die Vibration beim tack an der Pumpe auswertet, wäre meiner Ansicht nach die beste Lösung.

Was meint ihr dazu? Habt ihr vielleicht noch andere Ideen oder sogar einen Schaltplan? Wäre toll, wenn ihr mir helfen könnt!

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: