title image


Smiley Frage zu Streaming Media via HTTP/SMIL
Hallo,



auf der Website der Band „Hot Docs“ sollen einige von deren Musikstücken zum Anhören angeboten werden. Da es sich dabei um Coverversionen handelt, wird eine Gebühr von 100 € bei der GEMA fällig. (http://www.gema.de/media/de/online/gema_infoblatt_websites_interpreten.pdf). In dieser Quelle ist auch nachzulesen, dass die Stücke nicht zum Download angeboten werden dürfen. Ich nehme also an, dass die Stücke gestreamt werden müssen. Da ich allerdings vermeiden möchte, für die paar Stücke einen ganzen Streaming-Server aufzusetzen, würde ich gerne die unter http://aktuell.de.selfhtml.org/artikel/grafik/streaming/index.htm beschriebene Methode einsetzen, die keinen Streaming-Server erfordert. Allerdings kann der fortgeschrittene Anwender durch Öffnen der SMIL- bzw. RAM-Dateien problemlos die Audiodatei lokalisieren und ohne Weiteres direkt über den Browser Herunterladen. Würde ich also damit gegen die Regeln verstoßen? Mir ist klar, dass sich jeder Stream mitschneiden lässt, aber wo zieht man die Grenze?



Bin gespannt auf Antworten! Danke.

aaron

A world without walls and fences doesn't need windows and gates.

E-Mail: aaron at koensgen dot com



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: