title image


Smiley Gruppenrichtlinieproblem beim Wechselmediendienst
Hallo,



wir experimentieren gerade mit Gruppenrichtlinien unter Windows 2000 Server und haben einen Rechner in die Domäne gehängt, der als Backup-Server fungiert. Seitdem haben wir selbst als Administrator keinen Zugriff mehr auf die Wechselmedienverwaltung ("Zugriff verweigert"). Den Wechselmediendienst können wir auch nicht mehr starten - der war auf manuell gesetzt und nicht aktivierbar.



Jetzt haben wir folgendes gemacht: Am Domaincontroller alle Gruppenrichtlinien durchgesehen, unter Computerkonfiguration > Windowseinstellungen > Systemdienste war der Dienst in einer GPO deaktiviert. Den haben wir wieder auf "nicht definiert" gesetzt. Damit verschwand schon mal die Warnung am Client in der Ereignisanzeige, dass die Sicherheitsrichtlinien mit Warungen übermittelt wurden. Jetzt stand nur noch da, dass sie erfolgreich angewendet wurden.



Ereignistyp: Informationen

Ereignisquelle: SceCli

Ereigniskategorie: Keine

Ereigniskennung: 1704

Beschreibung: Die Sicherheitsrichtlinien in den Gruppenrichtlinienobjekten wurden erfolgreich angewendet.



Also dachten wir, dass da noch irgendwas in einer GPO "hängen" muss. Deshalb haben wir den Computer verschoben, und zwar direkt nach "ganz oben" unter "Computers". Trugschluss - gleiche Meldung!



Nächster Schritt: Wir haben den Computer aus der Domäne entfernt und uns lokal als Administrator angemeldet - und wir kommen immer noch nicht ran! Jetzt können wir zwar den Dienst auf automatisch setzen, aber starten könnnen wir ihn nicht:



Ereignistyp: Fehler

Ereignisquelle: Wechselmediendienst

Ereigniskategorie: Keine

Ereigniskennung: 102

DBeschreibung: COM-Klassenobjekte können nicht registriert werden.



Würde mich freuen, wenn jemand einen Vorschlag hat - wir würden gern wieder ein paar Daten sichern. ;-)

Gruß Christian

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: