title image


Smiley Re: wechsel deine Freunde ... und ? Gibt´s sie dann nicht mehr ?
Jetzt machst du´s dir aber ein bisschen einfach, finde ich !

Nicht mit abgeben schön, machen lassen was sie wollen auch schön.

Aber herabgeblickt wird doch, oder ?

Darum ging´s. Und Blicke spürt man auch von Fremden.

OK, man kann versuchen, sich eine dicke Haut zuzulegen. Dann tut´s nicht so weh.

Aber - ich wiederhole mich - es ging darum, OB herabgeblickt wird. Das hattest du bestritten, und sie hat´s nachgewiesen.

der stoeffoe wieder mal (aber nicht von oben herab *g*)



Damit´s nicht nur wortklauberisch ist ein neuer Gedanke:

Du schreibst du hast gutes Geld verdient. OK. Du hast ja auch Steuern und Abgaben gezahlt (das wird gern vergessen von *meiner* Seite).

Du schreibst du investierst in dein Patenkind. Auch OK, nein: sehr löblich.

Aber bei dir ist es so, dass DU entscheidest, was du worin investierst. Und dass du kein Risiko hast: niemand kann dich zwingen, das alles deinem Patenkind zu geben (abgesehen vom Vererben, da gibt´s auch einen kleinen Unterschied). Wenn´s mal nicht so gut läuft (böse Unterstellung: ... und sich der Schiurlaub sonst nicht ausginge), dann gibt´s halt nicht so viel.

Allein diese Entscheidungsfreiheit empfindet unsereiner schon als 'oben'. Ist eine emotionale Sache, dem kann man mit Vernunft nicht restlos beikommen. Oder nenn es Neid von mir aus.

Neid geht nur von 'unten' nach 'oben'.



Mitleid kriegt man umsonst, Neid muss man sich verdienen.

Habt *ihr* kein Mitleid mit *uns*, dann werden *wir* *euch* nicht beneiden...
Gruppenfoto: Y8

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: