title image


Smiley Re: Daten von einem File in das nächste kopieren
Hallo Markus!



Du musst halt nur die Lösungsansätze entsprechend Deinen Randbedingungen weiterentwickeln.



Das könnte z.B. folgendermaßen aussehen:



Du richtest ein Hilfsarbeitsblatt ein, in welchem die im Originalarbeitsblatt bunt verteilten Eingaben in einer Zeile mit Spaltenreihenfolge wie am Zielort erscheinen. Kann man ja mit einer ganz gewöhnlichen Verknüpfung wie z.B. =Formular1!A1 realisieren.

Und dann wird eben aus diesem Hilfsblatt übertragen. Das Hilfsblatt kannst Du auch ausblenden. Dann stört es keinen.



Die elegantere Methode wäre die gemäß dem schon beschriebenen Lösungsansatz unter Verwendung von Zellbereichsnamen. Dazu musst Du noch klären, ob mehrere Eingabeformulare verwendet werden sollen. Dann musst Du halt lokale Namen einsetzen. Wenn es nur ein einziges Arbeitsblatt ist, geht es auch mit globalen Namen.



Hier mal dazu ein VBA-Ansatz:



Sub DatenÜbertragen()

Const cStr_Datenspeicher As String = "C:\Dokumente und Einstellungen\Besitzer\Desktop\spotlight\datenspeicher.xls"

Dim obj_xls As Object

Dim wsh As Worksheet

Dim r_Liste As Range

Dim r_Feldnamen As Range

Dim n_Zelle As Name

Dim r_Feld As Range

Set obj_xls = GetObject(cStr_Datenspeicher)

Set wsh = obj_xls.Worksheets("Gesamtliste")

Set r_Liste = wsh.Range("A1").CurrentRegion

Set r_Feldnamen = r_Liste.Rows(1)

For Each n_Zelle In ActiveWorkbook.Names

Set r_Feld = r_Feldnamen.Find(what:=n_Zelle.Name, lookat:=xlWhole)

If Not r_Feld Is Nothing Then

n_Zelle.RefersToRange.Copy _

Destination:=r_Liste.Cells(r_Liste.Rows.Count + 1, r_Feld.Column)

End If

Next

End Sub



Hier wird mit globalen Namen operiert! Musst Du halt ggf. anpassen.



Noch was:

> Habe den Leuten erklärt das das eigentlich eine Vergewaltigung von Excel

> ist aber....... ich soll wenn möglich bis heute Abend eine Lösung parat haben.

Ich kann nicht verstehen, dass Du das mit Dir machen lässt!

Wie ist denn bei Euch die Entwicklung von solchen Geschichten organisiert?

Wird bei Euch nicht an zentraler Stelle sowas entwickelt, getestet und letztendlich dann erst freigegeben? Oder nimmt man es mit dem sicheren Funktionieren solcher Lösungen vielleicht nicht so genau, wie dies m.e. sein müsste?



Gruß

Manes
Ob ich Spotlight gut finde? Also wenn ich ehrlich sein soll, müsste ich lügen!

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: