title image


Smiley Warte mal, abweichende "Gravitationswahrnehmung" ist doch möglich.
Und dabei so einfach. Daß ich das nicht bedacht habe, sorry!



Ein Mensch in einer Zentrifuge und ein direkt neben ihm stehender Mensch auf "festen" Boden.

Obwohl beide in unmittelbarer Nähe zueinander sind, haben sie deutlich unterschiedliche Wahrnehmungen bezüglich der Richtung "unten".

Alle Meßgeräte (Wasserwage, Senklot etc.) helfen ihnen nicht weiter, bestätigen nur ihren subjektiven Eindruck, wo unten ist.



Wie gesagt, nicht bedacht, sorry.



Hübsches anderes Beispiel (haben einige vielleicht schon erlebt): Im Flugzeug hat man fast immer das Gefühl, in einem waagerecht austariertem Flugzeug zu sitzen - und staunt dann nicht schlecht, wenn beim Blick aus dem Fenster die Horizontlinie wesentlich höher oder niedriger ist, als angenommen.

Das bringt mich zur Frage wie oder wieso ein künstlicher Horizont funktioniert.



Ich frag mal im Elektronikforum.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: