title image


Smiley Re: Hm Eigentlich keine große Belastung für den Kondensator
Hi!



Mach es dir einfacher mit dem "Energieansatz": C/2*u²=L/2*i². Damit bekommst du in erster Näherung den Maximalen Strom im Schwingkreis und durch die Spule. Den Schwingkreis genau zu berechnen würde schwieriger werden. Zumal ohnehin der Elko die negative Aufladung nach einer halben Periode als nicht besonders angenehm empfinden sollte. Wegen der geringen Blitzwiderholungsfrequenz denke ich, dass die Belastung des Kondensators durch den Strom nicht besonders hoch ist. Dazu müsste man den gesamten Effektivstrom (incl. Stromschwingen wegen Schwingkreis) über mehrere Bltzperioden ermitteln und mit dem max. Ripplestrom bei entsprechender Temperatur im Datenblatt des Elkos vergleichen.



Eine Freilaufdiode antiparallel zum Kondensator halte ich für unbedingt notwendig aber dann wird wahrscheinlich das Prinzip nicht mehr funktionieren, weil das hohe negative di/dt kaputt gemacht wird. Also müsste man besser den Kondensator etwas tunen (Folie oder antiseriellschaltung mit jeweils antiparallelen Dioden).



lg
-- But existing is basically all I do!

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: