title image


Smiley Re: 'Sammelantwort'
Hi,



aber Du gehst nicht auf das ein, was ich Dir damit sagen wollte. Du kannst nicht alle(s) in einen Topf werfen. Niemand streitet die Situation ab, aber Du kannst das nicht ohne weiteres auf die westlichen Länder und Deutschland ausweiten. Hier findet meiner Meinung nach eine andere Entwicklung statt und ich glaube, dass die Situation anderswo mit Aufklärung, auch sozialen Situationen etc. zu tun hat. Auch hier in Deutschland wirst Du je nach sozialer Lage eine etwas andere Entwicklung finden. Das macht aber nicht vor Religion oder Kultur Halt.

Sicher gibt es keine Kreuzzüge etc. mehr, aber dennoch gibt es auch heute noch genug Engstirnigkeit und Vorschriften/Verurteilung, weil nicht ins Denken/Glauben passend, in der katholischen Kirche, die daneben sind. Und gewaltfrei ist das heutzutage oder in den letzten Jahrzehnten auch nicht (siehe z.B. Irland).

In der Bibel findest Du auch eine Menge Stellen, die sich massiv gegen Andersgläubige oder Menschen, die nicht ins "Schema" passen, richten.

Ich habe auch nicht behauptet, dass die Demonstrationen nicht stattfinden, sondern das die Situation mit nicht ganz astreiner Berichterstattung noch ausgebaut wird. Ist auch nicht das erste Mal. Die Greueltaten der Irakis in Kuwait waren zum Teil auch Propaganda (nicht alles!!! aber einige). Zu jeder Zeit gab es ein Land/Religion, die als Feindbild herhalten muss.

Es gibt eine Menge Dinge, die ich nicht gutheiße wie z.B. die Beschneidung junger Mädchen (wobei gutheißen ein zu mildes Wort ist), aber gerade bei dem Beispiel muss man auch gucken, wo diese hauptsächlich stattfindet. Auch Waris Darie weiß, wovon sie spricht, differenziert aber auch.

Ich sehe das, was anderswo passiert, nichtsdestotrotz wird sich aufgrund der Berichterstattung meine Haltung/gute Meinung zu meinen ausländischen Mitbürgern/Bekannten/Kollegen nicht ändern.



Gruß Sabine



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: