title image


Smiley Re: Anlassereinbau: theoretischer Gedanke
Hallo,

ja, könnte sein. Wenn das Fzg. aber angeschoben wird und danach läuft, steht der Schwungradzahnkranz nach dem Abstellen todsicher in einer anderen Position.

Ich würde einen Gang einlegen und einen halben Meter schieben, danach nochmal versuchen. Wenn der Anlasser ein hartes, schleifendes Geräusch macht, dann sind die Zähne am Schwungradzahnkranz an der Stirnseite verformt und das Ritzel kann nicht einspuren.

Vielleicht wurde versehentlich in den laufenden Motor gestartet?

Wenn es ein Schubschraubtrieb-Anlasser ist: Bei beiden Anlassern könnte der Magnetschalter defekt sein.



MfG

wolfgang

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: