title image


Smiley Re: Weniger Rente für Kinderlose
Ha! Wenn ich dafür ein Patentrezept hätte, müsste ich meine Posts wohl nicht mehr selber tippen!



Es ist vermutlich nicht ziehlführend das Geld dem Staat anzuvertrauen, der ist einfach nicht vertrauenswürdig genug (Wie du richtig sagst, Krieg, Wirtschaftskrisen, es findest sich immer ein Grund die Kassen zu plündern).

Vielleicht sollte der Staat nur noch ein Art Grundversorgung (Auf Sozialhilfe Nivau) im Alter zur Verfügung stellen, die, wie bisher auch, durch Abgaben aufs Einkommen finanziert wird. (Hier könnte man nun wieder diskutieren ob, ganz solidarisch, höhere Einkommen für dieselbe Leistung auch höhere Abgaben zahlen sollten) und die für alle gleich ist. Wer dann eben im Alter nicht am Hungertuch nagen will muss zusätzlich privat vorsorgen.

Geanu diese Private Vorsorge muss eben die dickste Säule des Einkommens im Alter darstellen. Wie das dann möglichst sicher und nachhaltig geregelt wird ist sicher eine große Aufgabe. Der muss man sich aber stellen, da der Zusammenbruch des UmlagefinazierenSystems eben nicht mehr aufzuhalten ist (Außer man stutzt das so zurecht das eben nur noch die oben angedachte Grundversorgung übrig bleibt...)



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: