title image


Smiley Arbeitsgericht!!!
hi du,



nach dem du dort anscheinend nicht mehr arbeitest (hab leider nicht alle postings gelesen) empfehle ich dir:



geh zum arbeitsgericht. erstmal kannt du dich dort kurz beraten lassen und falls dir einer ne chance einreicht dann KLAGE!!!



zwar müsste dein urlaub eigentlich "schriftlich! " ins neue jahr übertragen werden, aber da habt ihr beide vor gericht die "gleich schlechten karten", denn keiner kann es beweisen.



aber...

steuerrechtlich gesehen muss dein chef sog. rückstellungen bilden und hier sehe ich den "ansatz". selbst in kleinen firmen, in denen durch nen steuerberater die buchhaltung abgewickelt wird, macht sowas (normalerweise?!?)



sollte für die rückstellungen keine aufstellungen in der buchhaltung sein, dann ruf doch mal bei dem finanzamt deines chefs an und lass dich mit der abteilung "betriebsprüfungen" verbinden... die sind da seehhr neugierig



MrMOON



hast du schon nen neuen job?



übrigens die arbeitsrichter sind sehr nette leute...

wir hatten neulich ne schulung um den "stellenwert" des betriebsrates.

der hat einige unserer "führungsmitarbeiter" ganz schön weit die augen aufgemacht!!!

und dem geschäftsführer auch, denn der hat gemerkt, dass die führungskollegen zum teil ganz schönen "käse" machen, den ER vor gericht ausbaden muss

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: