title image


Smiley Re: Tatsächlich genommener Urlaub, wer ist eigentlich in der Beweispflicht?
Normalerweise stehen doch genommener und Resturlaub auf dem "Lohnstreifen" drauf,die du eigentlich mit jeder Lohnzahlung kriegen solltest. Im Streitfall sollte das zählen,was auf dem letzten "Streifen" draufsteht....wenn der Arbeitgeber zu doof ist,die auch zu vermerken,hat er meines Erachtens Pech gehabt. Meine persönliche Meinung: Hier versucht der AG sich vor der Gewährung/Auszahlung des Resturlaubs vom letzten Jahr zu drücken. Im entspr.Gesetz steht aber,daß nicht genommener Urlaub entweder zu gewähren (bis 31.3.) oder aber auszuzahlen ist.



Marco

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: