title image


Smiley Re: geht ihr mit Erkältung und Fieber zur Arbeit? *hust*
Hallo Christine,



jetzt mal rein arbeitsrechtlich betrachtet:



es gibt nur "arbeitsfähig" oder "nicht arbeitsfähig".



Vor einigen Jahren gab es mal einen Fall, wo sich eine Sekretärin mit Erkältung und starken Kopfschmerzen zur Firma geschleppt hat. Dort hat sie einen Vorgang fehlerhaft bearbeitet.



Ihr Einwand, daß sie Kopfschmerzen hatte, und nur eingeschränkt arbeitsfähig, wurde nicht akzeptiert, und es kam zur Kündigung.

Leider hat sie auch vor dem Arbeitsgericht verloren.



(es mag Ausnahmen geben, aber bei 39 Grad ist nicht mehr von erhöhter Temperatur die Rede, sondern von Fieber - also ist Bettruhe angesagt)



Interview mit Frank Helbig


Viele Grüße
www.frankhelbig.de

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: