title image


Smiley Re: mahnbescheid- und nun?
Hallo,

mit Deinem Widerspruch zum Mahnbescheid (der übrigens wichtig ist, wenn Du "im Recht" bist, weil ohne Deinen Widerspruch der Gegner einen vollstreckbaren Titel bekommt, auch wenn Du "im Recht" gewesen wärest) kommt es automatisch zum Gerichtsverfahren, wenn der Mahnbescheid-Versender (Antragsteller) seine Ansprüche vor Gericht begründet. Das wird Dir das Gericht dann mitteilen. Du wirst dann vom Gericht aufgefordert werden, Deine Stellungnahme dazu abzugeben. Wenn die Ansprüche des Vermieters zu unrecht bestehen (oder "uralt" sind), brauchst Du nichts zu befürchten.

Gruß von

Gentilloup

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: