title image


Smiley Woher kommt eigentlich das Kindergeld?
Hallo McLane,



in meine Bekanntenkreis gibt es mindestens zwei Paare, die ungewollt kinderlos (geblieben) sind. Das hat den Beteiligten ziemlich zu schaffen gemacht. Ich würde mir wünschen, dass einer jener Politiker, die die „halbe Rente“ propagieren, mal bei denen vorbeischaut und ihnen erklärt, warum man sie wegen ihres persönlichen Unglücks auch noch finanziell abstraft.

Es fehlt in meinen Augen – im Augenblick noch – eine differenzierte Debatte über diese Thematik.



Wenn kinderlosen Paaren finanzielle Einschnitte mit der Begründung drohen, dass sie keine Kinder in die Welt gesetzt haben, dann bedeutet das für mich im Umkehrschluss, dass die dann verlangen könnten, jenen Teil ihrer Steuern zurück zu verlangen, der dafür verwendet wird, den Familien Kindergeld zu zahlen, der in Schulen investiert wird, in Kindergärten und Kindertagesstätten, in Spielplätze und so weiter und so fort.

Auch diese kinderlosen Menschen werden finanziell dafür herangezogen, dass Kinder in Deutschland aufgezogen werden können. Nicht falsch verstehen: ich finde, das ist in Ordnung so, wir leben in einer Solidargemeinschaft (hoffe ich doch).



Im Übrigen finde ich die Reduktion eines Kindes auf seine spätere Funktion als Beitragszahler ziemlich befremdlich.



Grüße, Trace



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: