title image


Smiley Re: Weniger Rente für Kinderlose
Das ist doch mehr wie gerecht. Familien mit Kindern müssen ihre Kinder jahrelang großziehen, ob nach der Arbeit oder auch wenn sie nicht arbeiten. Das kostet nicht nur Arbeit und Zeit, sondern auch noch viel mehr Geld, als man später mit der Rente zurück bekommt. Das monatliche Kindergeld reicht doch hinten und vorne nicht. Vor allem dann nicht, weil heute vom Staat viele Auflagen für die Kindererziehung gemacht werden. Das ist nicht alles kostenlos.

Damals, als meine Kinder noch klein waren, gab es nur sehr wenig Kindergeld: 25,00 DM für ein Kind. Obwohl damals auch vieles billiger war, kann man sich schnell ausrechenen, was man für 25,00 DM kaufen konnte.

Ich bin 1,5 Jahre in Rente. Vielleicht kann ich heute schon das Zeitliche segnen (was ich nicht hoffe.) Dann habe ich nur einen winzigen Bruchteil zurückbekommen, was ich in all den Jahren in 2 Kinder hineingesteckt habe - gesundheitlich, zeitlich und finanziell. Das nur, damit der Staat genug Steuerzahler hat. Und meine Kinder müssen kräftig Steuern zahlen.



LG marilse

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: