title image


Smiley Re: Weniger Rente für Kinderlose, wie soll das denn umgesetzt werden?
Nachdem ich nun fast alle Beiträge gelesen habe frage ich mich das?

Kinderlose 50%

1 Kind ? %

2 Kinder ? % u.s.w.



Was ist mit denen, wo d. Kinder in Pflegeheimen leben, vom Staat finanziert?

Was ist mit denen, wo d. Kinder sehr jung aber schon als Erwachsene versterben?

Was ist mit denen d. aus d. Rentenkasse Rente beziehen ohne jemals etwas einbezahlt zu haben?

Was ist mit dem Staat, der in d. 70/80iger Jahren sich schamlos aus d. Rentenkasse bediente, mit d. hochheiligen Versprechen, dass sollten jemals Defizite in d. Rentenkasse auftreten, er diese ausgleichen wird???? Wenn ich mich recht erinnere hat er das sogar 2x gemacht! Beim 1. Mal betrugen d. Rentenrücklagen 18 Monate. Aufgehört hat er bei Rücklagen von 3 Monaten. Davon spricht heute kein Mensch mehr. Am allerwenigsten d. Politiker!

noch vor ca. 15 Jahren wurden bedenkenlos 40jährige in Rente geschickt weil sie Kopfschmerzen hatten!

Jetzt ist es soweit gekommen, dass Kinderlose gegen Kinderhabende aufgestachelt werden!

Ich bin kinderlos u. ich bin dafür, dass Kinderlose ob gewollt oder ungewollt -allein wegen des bürokratischen Aufwandes der entstehen würde, würden da Unterschiede gemacht- einen bestimmten prozentualen Mehrbeitrag leisten. Aber 50% das ist doch wohl utopisch denn, dass Eltern sein ja ausser finanzieller Belastung auch noch Freude bereitet, sollte dabei nicht völlig aus den Augen verloren werden. ramses90


______________________________________________________________________________________________________________________ Was mich nicht umbringt macht mich stärker!

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: