title image


Smiley Re: Lokale Profile löschen ohne Flaschenhals zu produzieren
Moin,

wird das wieder so ein "Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht naß"-Thema? Wenn der User auf dem Home-Dir Dateien ablegen können soll, dann muß er zwangsläufig das Recht "Vollzugriff" auf bzw. in dem Verzeichnis haben. Sonst klapt es nicht, daß Dateien/Verzeichnisse erstellt, bearbeitet, gelöscht oder gelesen werden können. Sicherlich kannst Du einzelen User davon ausnehmem, Schreib- oder Löschrechte zu haben, aber welchen Sinn macht das, im eigenen Home-Dir? Und da die Rechte hierarchisch vererbt werden, kannst Du "oben" nicht ein Recht entziehen, welches Du "unten" wieder zuteilen willst.



Zum Thema "downgrade": Du hast die Möglichkeit, mit "downgrade" ein laufendes, performantes Netzwerk zu haben, oder eben ohne "downgrade" ein Netzwerk mit "Kaffepause" beim Speichern. Rechne mal gegen, wieviel Zeit Du verbräts, um Workarounds zu suchen für ein Problem, welches so relativ einfach gelöst werden könnte.



Du kannst, Zeitfaktor ist ja anscheinend nicht das Problem, ja mal mit regmon und filemon von www.sysinternals.com den Zugriffe auf die besagten Dateien protokollieren und dann auswerten, bei welchen Funktionen das Netz in die Knie geht. Ob Dir das viel weiterhilft, weiß ich nicht.



Meine bisherigen Recherchen zum Thema "langsames Speichern im Netzwerk" haben noch keine greifbaren Ergebnisse gebracht. Also bleibt bei uns die "downgrade" Lösung auf dem File-Server aktiv.
_______________________________
<[oo]===OOOO===[oö]>
Mit vier, spielt fünf.

Gruß J :-) chem


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: