title image


Smiley VPN-Server für alle lokalen User im Internet
Hallo,



ich möchte für einige Leute einen WLAN-Hotspot eröffnen. Zur Authentifizierung habe ich folgende Idee:



Der AP ist völlig offen und unbeschränkt. Sämtliche WEP/WPA-Mechanismen sind ja am Ende doch nicht wirklich sicher.

Der Router erlaubt den Internetzugriff nur auf eine einzige IP-Adresse - nämlich die des VPN-Servers. Der VPN-Server steht in einem Rechenzentrum, hat ein IP-Netz zur Verfügung.

Die Clients können sich problemlos am AP anmelden. Per VPN können sie sich nun am VPN-Server anmelden und erhalten von diesem eine öffentliche IP zugeteilt.

Der Vorteil am VPN ist, dass die Clients so trotz dynamischer IP am DSL-Anschluss alle eine eigene, feste IP haben. Außerdem lässt sich per VPN sowohl ein Windows/Linux-Rechner, als auch als eigener Router/AP am Netzwerk anmelden.



Zur Struktur habe ich mal ein schnell in Paint gemaltes Bild angehängt ;)



Nun meine Fragen:

Sprechen irgendwelche grundsätzlichen Dinge gegen diese Idee?

Welcher günstige ADSL2-Router hat einfache Routingfunktionen, sodass der Internetzugriff auf die eine IP-Adresse des VPN-Servers beschränkt wird?

Macht es Probleme, so viele VPN-Verbindungen über eine DSL-Leitung laufen zu lassen (NAT?)?



Worauf muss ich sonst noch achten? ;)



Ich danke im Voraus für jegliche Tipps und Anregungen.
Ciao, der Tim

geschrieben von

Anhang
Bild 10558 zu Artikel 509052

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: