title image


Smiley BIOS Flash bei X800GTO von connect3D auf 16Pipes
Hallo,



laut http://www.techpowerup.com/articles//overclocking/vidcard/127/4 soll es möglich sein, auch eine X800 von connect3D für die 16 Pipes freizuschalten. Die dort im Screenshot angegebenen Infos für die Voraussetzungen zeigt das ATITool bei mir an. Also, das dortige modifizierte BIOS gezogen, Flashrom und eine MS-DOS Startdiskette erstellt und los gehts.

Erst originale BIOS gesichert und anschließend versucht mit flashrom -p 0 C3D16P.bin (umbenannt wegen Dateilänge) die letzten 4 Pipes rauszukitzeln. Folgende Meldung bekomme ich dann:



Serial ROM

BIOS DeviceID = 0x5549

ASIC DeviceID = 0x5549

Existing SSID = 0x0312

New SSID = 0x0312

Existing BIOS P/N = 113-A31960-102

New BIOS P/N = 113-A31960-102

Preserve R42x ROM settings

romid = 12Flash type = ST M25P05/c

Rom already programmed



Die 16 Pipes sind nicht wirklich da, aber leider verstehe ich auch die Flash Infos nicht. Kann mir jemand aus den obigen Daten etwas zu Erfolg und Mißerfolg das flashens sagen? Mir scheint es so, als wenn er nichts gemacht hätte!?



Hat das einer von Euch bereits erfolgreich hinbekommen und kann mir nützliche Tipps geben?



Habe jetzt bisher "nur" die Frequenz über ATITool ermittelt und von 400/490 auf 490/520 gesetzt, was er anstandslos macht und sich schonmal in den Benchmarks zeigt. Die Temperatur bei Vollast liegt dann bei ca. 80 Grad. Allerdings sitzt auch noch der original Kühler drauf und wird bei Zeiten noch ersetzt.



Danke & Gruß,

72dpi

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: