title image


Smiley Varistoren auch in Reihenschaltungen möglich?
Hallo,



ich habe eine Frage zum Einsatz von einem Varistor.



Ich stelle mir vor, eine Glimmlampe (mit Vorwiderstand) an 230 VAC zu betreiben.

An der entsprechenden Phase stehen teilweise aber auch weniger als 230 V an, z.T. ca. 120 ... 170 VAC. Bei den geringeren Spannungen leuchtet die Glimmlampe aber auch schon.

Ich möchte, dass die Glimmlampe nur bei 230 V leuchtet und dachte mir deshalb, einen Varistor davor zu schalten. Der geringe Strom einer Glimmlampe dürfte für einen Varistor kein Problem darstellen.



Ich weiss aber nicht, nach welchen Kriterien (Kennwerten) ich einen passenden Varistor aussuchen muss.

Die Werte V(RMS), V(DC) und V aus einem Katalog kann ich nicht richtig zuordnen, bzw. verstehen.



Z.B. habe ich in Katalogen Varistoren mit einem Wert V(RMS) von 175 V wie auch mit 230 V gefunden.

Welcher wäre jetzt der richtige für meinen Zweck?

Sperrt der Varistor mit 175 V garantiert noch oder lässt er ab 175 V garantiert den Strom durch (das ist ja nicht zwangsläufig dasselbe)?



Die Problematik mit dem Auswählen kommt ja auch daher, dass ich einen Varistor nicht wie üblich parallel zu einem Verbraucher zum Abschneiden von Spannungsspitzen einsetzen will, sondern wie gesagt in Reihe zum Durchschalten ab eine bestimmten AC-Spannung.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: