title image


Smiley Re: Das Sparbuch und die Arbeitslosigkeit !
Du hast mich leider nicht gant verstanden. Es geht mir nicht darum, den "Mittellosen" zu überprüfen und zu bestrafen. Es geht mir darum, den "Wohlhabenden" NICHT (in dem bisherigen Umfang) zu überprüfen und NICHT (durch Leistungsstreichung) zu bestrafen. BEIDE haben in die Kasse eingezahlt und BEIDE haben ein Recht auf Leistung dadurch erworben. In der Vergangenheit (und auch heute noch) wurde falsch eingezahlt und sehr häufig auch falsch (versicherungsfremd) ausbezahlt. Das ganze System gehört überprüft und überarbeitet, statt mit riesigem (und damit teuren!) bürokratischen Aufwand eine künstlich eingeschränkte Leistungsberechtigung zu verwalten. Würde hier nicht unnötig (und ungestraft) jede Menge Geld aus der Kasse verschwinden, bräuchten wir uns hier gar nicht über dieses Thema zu unterhalten. Aber es ist ja sooo viel einfachen, den "Reichen" so lange in die Tasche zu greifen, bis auch diese leer ist.
Der Treffpunkt im Internet
--------------------------------------
Die BRD ist wahrscheinlich das einzige Land der Erde, das zum Zwecke des Bürokratieabbaus erst mal eine Behörde gründet.


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: