title image


Smiley Re: Das Sparbuch und die Arbeitslosigkeit !
Dein Beispiel würde zu meinem Beitrag passen, wenn Heike für 75000 Euro Unterhaltungselektronik gekauft hätte (die sie zum Teil ja auch wieder verkaufen könnte). Und wer sagt, dass sie nach 12 Monaten noch keine neue Arbeit gefunden hat?

Somit leider immer noch nicht überzeugend. Diese konstruierten Fälle haben nichts damit zu tun, dass beide den gleichen Betrag in die Versicherung einbezahlt haben. Was man mit dem "übrigen" Geld macht, sollte ja wohl Privatsache sein. Ansonsten können wir die Gehälter auch gleich auf Essenmarken umstellen.


Der Treffpunkt im Internet
--------------------------------------
Die BRD ist wahrscheinlich das einzige Land der Erde, das zum Zwecke des Bürokratieabbaus erst mal eine Behörde gründet.


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: