title image


Smiley Re: Das Sparbuch und die Arbeitslosigkeit !
Ich habe in meinen Eingangsbeitrag gefragt,ob man das Geld lieber vergraben soll?



Wenn man sein Geld wirklich für das Alter aufbewahren will, gibt es ja eine Auswahl an "Hartz4-sicheren" Anlage-Formen.



Die Frage, ob man sparsamere Menschen "bestrafen" soll, indem man ihr Vermögen im Sinne der Allgemeinheit verbrät, ist dadurch natürlich nicht beantwortet. Da sich IMO in diesem Fall die pro und contra Argumente mehr oder weniger ausgleichen, finde ich die Frage von kinglizzard alles andere als blöde: Wann ist (Deiner Meinung nach) das bißchen Gepsarte "heilig", und ab wann ist es ein persönlicher Luxus, der nicht auf Kosten des gemeinen Steuerzahlers beschützt werden muss?
Gruß, Michael

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: