title image


Smiley Re: Personal Firewall
Ja du schreibst natürlich Wahrheitsgetreu und ich stimm dir auch zu was den Ottonormaluser betrifft. Vermutlich wissen die wenigsten was ICMP bedeutet, geschweige denn es mit Ports auf sich hat. Aber sich auf das Windows-Update rauszureden ist auch nicht die netteste Art die Sicherheitsprobleme von Windows unter den Teppich zu kehren.



Mit dem Thema PFW hab ich mich auch eine Zeit lang beschäftigt und diverse FAQs darüber gelesen, auch nahezu alles was sich beim BSI und dem österreischen Ableger A-SIT aufgefunden hat. Aber das Hauptmanko dieser Dokumente und Publikationen ist, dass man sich von technischen Aspekt her meist nur mit dem Schwachstellen beschäftigt und fast nie die Vorzüge herausholt, und das finde ich schade...



Ohne PFW kommt man nur mehr schwer dahinter, welche Software wirklich nach Hause telefonieren will. Programme wie Adobe Reader, AntiVir, SpyBot, RealPlayer, Quicktime PowerDVD usw. Die meisten suchen nur nach aktuellen Updates, was zb bei PowerDVD nicht der Fall ist. Ohne PFW findet man solche Übeltäter nicht, da kannst noch so gute Sicherheitskenntnisse haben. Ich hab mich im konkreten Fall von PowerDVD nicht damit beschäftigt was genau "gefunkt" wird, aber genau das sind die Programme die auf 90% aller Rechner installiert sind.



Ich weiss, jeder hat seine eigene Meinung über PFW. Meine ist das ich sie als nützliche Unterstützung in einem sicherem System sehe...



lg Tronix





PS: Der Unterschied zwischen Cracker und Hacker ist mir wohl bekannt, aber finde es war korrekt angedeutet. Ein Cracker ist eine Person die Hackkenntnisse im negativen Sinn ansetzt. Das Wort "crackkenntnisse" gibt es gar nicht, daher finde ich war die Aussage schon OK: "Hackkenntnisse diverser Cracker/Angreifer ;-)".


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: