title image


Smiley Re: Nööö - hat er nicht... Du liest von unten nach oben... o.t.
Nur der Vollständigkeit halber:

Man kann doch mal Annehmen, dass WF richtig gerechnet hat, also durch Äquivalenzumformungen zu dem Schluß x=y gekommen ist. Dann kann man bereits an der Stelle *(X - Y) einen Widerspruch konstruieren, weil die Multiplikation mit 0 eben keine Äquivalenzumformung ist - fertig. Ohne auf den weiteren Rechenweg und vor allem auf die Eingangbehauptung einzugehen!

Das nennt man einen Widerspruchsbeweis...




Gruß HW

WebSite:>Veröffentlichungen>Übersicht
PowerPoint-Anwendertreff: www.ppt-user.de

geschrieben von


Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: