title image


Smiley Re: Kein Wunder...
Hallo,



ich sehe das etwas anders.

Jedes Jahr wird Steuer, Haftpflichtversicherung, Impfen, Entflohen und entwurmen fällig. Und das sind bestimmt mehr wie 200 Euro im Jahr. Wenn mir also diese 200 Euro im Jahr schon wehtun (und da muss ich Dir Recht geben, dass aus finanziellen Gründen sich viele keinen Hund mehr leisten), heisst das also im Umkehrschluss, dass ich auf die oben genannten Leistungen verzichte ???!!!

Und was ist, wenn der Hund mal krank wird? Auch ein junger Hund kann krank werden (wie ich aus Erfahrung mit meinem Welpen weiss). Gebe ich den Hund dann einfach weg oder setze ihn aus, weil ich mir den Tierarzt nicht leisten kann ??

Als Alternative zu einem eigenen Hund gibt es folgendes:

Es gibt viele Hundebesitzer, die einen "Hundesitter" suchen. Also: spazierengehen, knuddeln, vielleicht auch im Urlaub betreuen, usw; aber ohne Kosten.



Gruss

Anton

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: