title image


Smiley Re: Also jetzt das ganze mal mit Zahlen !
gut, nun erkläre ich, was ich meine :



die 150 euro werden später mit 50% bestuert werden (was durchausrealistisch ist, denn das sind ja Zusatzeinkünfte zur Rente) dann sind es nur noch 75



also bekommt er für 65 euro heute 75 später: also 10 euro Gewinn



auch dies ist nicht garantiert; evtl wird später eine Rente abhängig gemacht vom Vermögen; ähnlich ALG 2 . Das wäre dann der Gau für jede Rentenversicherung.



Wer sagt, dass in 30 Jahren nicht Zusatzeinkünfte von der Rente abgezogen werden ?



Beispiel Jahr 2030



Rentenanspruch: 1500 euro / Monat ab 70 Jahren.



Eigene Einkünfte durch private Rente : 250 euro/Monat



Zahlung des Staats= neuer Rentenanspruch: 1250



Hier wird einfach der Rentenanspruch um die privaten Zusatzeinkünfte geschmälert.

So läuft es ja bereits mit ALG2 Empfängern. Sehr wahrscheinlich, dass es sich auch mit der Rente in zukunft so verhält.



Somit hat er 65 mal die Einzahlmonate sagen wir 30 Jahre privat also

30*12=360 Monate 65 euro eingezahlt also 23400 euro Verlust gemacht.



Fazit: ein riesen- Verlust/Mist
Die kürzesten Wörter, nämlich 'ja' und 'nein' erfordern das meiste Nachdenken. --Pythagoras von Samos-- griechischer Mathematiker und Philosoph

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: